Windows eingebaute Systemdiagnose

Windows 10 hat eine eingebaute Systemdiagnose. Zum Starten die Tasten Windows + R drücken. Anschließend den Befehl perfmon /report eingeben und den Anweisungen folgen. Der Befehl muß mit Adminrechten ausgeführt werden. Im Ergebnis gibt es einen Bericht mit Handlungsempfehlungen.

Wie erstelle ich einen bootfähigen USB Stick für Windows 7/8/10

Einen bootfähigen USB Stick für Windows erhalten Sie wie folgt:

Starten Sie das DOS Fenster (cmd.exe)mit Adminsitrationsrechten (Im Suchfenster cmd eingeben und dann mit der rechten Maustaste als Administrator ausführen). Dann geben Sie folgende Befehle ein:

C:\ diskpart

DISKPART> list disk
Hier erhalten Sie eine Liste aller Laufwerke mit einer Nummer davor. Die Nummer des USB Laufwerks stellen Sie hinter den nächsten Befehl
DISKPART> select disk (und die oben angezeigte Nummer)
DISKPART> clean
DISKPART> create partition primary *
DISKPART> select partition 1
DISKPART> active
DISKPART> format fs=fat32 quick
DISKPART> assign
DISKPART> exit

Damit hat der USB STick eine bootfähige Partion. Damit Sie davon booten können, müssen Sie noch das Betriebssystem darauf kopieren (z. B. Windows).
Um mit diesem Stick zu booten, muß beim Starten des PC’s das Bootmenüp aufgerufen werden. Dies ist je nach Bios des PC’s unterschiedlich. Lenovo z. B. hat da die F12 Taste bei vielen Geräten.

Outlook 2010 automatische Kopie in BCC

Um in Outlook 2010 von jeder versendeten Mail automatisch im BCC eine Kopie an eine definierte Adresse zu senden, folgendes tun: Makros zulassen mit oder ohne Frage VBA Editor mit Alt+F11 aufrufen Unter Projekt-Microsoft Office Outlook Objekte-diese Outlooksitzung folgende Funktion einfügen (in Zeile 3 meinemailadresse@meinemaildomain durch die gewünschte Mailadresse ersetzen)
Private Sub Application_ItemSend(ByVal Item As Object, Cancel As Boolean)
Dim objMe As Recipient
Set objMe = Item.Recipients.Add(„meinemailadresse@meinemaildomain“) objMe.Type = olBCC objMe.Resolve
Set objMe = Nothing
End Sub

Outlook Archivierung nach Sendedatum statt Änderungsdatum

Die Outlookarchivierung greift standardmäßig auf das Änderungsdatum, statt auf das Sende-/Empfangsdatum zu. Um das zu ändern, ist folgende Registryanpassung nötig: In der Registry folgenden Schlüssel je nach Outlookversion suchen: Outlook 2007 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\Preferences Outlook 2010 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Outlook\Preferences Outlook 2013 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Outlook\Preferences Hier legen Sie einen neuen Dword Wert an mit dem Namen ArchiveIgnoreLastModifiedTime und dem Wert 1. Outlook schliessen und Outlook neu starten-dann sollte die Archivierung nach Sende-/Empfangsdatum laufen.